Wikingerinnenschach

Wikingerinnenschach ist ein skandinavisches Gesellschaftsspiel, welches, wie schon der Name verrät, das erste Mal in der Geschichte der Wikingerinnen auftauchte. Der Name Kubb, der auch verwendet wird, kommt von Kubbar, den aus Kantholz bestehenden Spielsteinen und heißt nichts anderes als Holzklotz auf Schwedisch. Beim Wikingerinnenschach treten bei uns zwei Teams mit drei Personen gegeneinander an. Ziel ist es mit Wurfhölzern erst die Kubbs des gegnerischen Teams und am Schluss die Königin in der Mitte des Spielfeldes umzuwerfen.

Was ist zu tun um mitzumachen:
Als erstes auf dieser Seite anmelden: Doodle – Anmeldung zum Turnier
Jede kann mitmachen. So finden sich beim Wikingerinnenschach junge, alte und auch gehandicapte Menschen. Das Angebot richtet sich an Frauen. Kinder jeglichen Geschlechts können gern mitmachen.

Als nächstes kommt ihr am 11. Juni 2017 um 15 Uhr zur Südbrücke rechtsrheinisch zur Anmeldung. Dort wird die Startgebühr von 5 Euro entrichtet und ausgelost welche Teams es gibt und welche gegeneinander antreten. Es wird für diejenigen, die noch nie gespielt haben, eine kleine Einführung geben und dann geht es schon los.

Während des Turniers wird für Getränke gesorgt und es gibt die Möglichkeit zu grillen. Wer das tun möchte, bringt bitte Grillgut, Geschirr und Besteck für sich selbst mit. Über Salat und sonstige Spenden für alle freuen wir uns. 😉

Wikingerinnenschach ist ein geselliges Spiel, bei dem das Kennenlernen der Teams und Spielerinnen und der gemeinsame Spaß im Vordergrund stehen. Trotzdem wird es natürlich zum Ende des Turniers gegen 18:30 Uhr eine Siegerinnenehrung geben.

Ich freue mich auf Euch!

Eure Julia

Kategorien: Sport - Stichworte: , .