Armin und Björn - der alte und der neue Vorstand für Verbandskontakte

Zehn Jahre lang war er unser Mann für Kontakte. Armin Lohrmann vertrat den SC Janus national wie international in zahlreichen Vereinen, Verbänden, Institutionen und bei der Stadt Köln. „Die Stimme des SC Janus hat Gewicht“, sagt Armin. Wir wissen: Das ist auch ihm zu verdanken. Besonders in Erinnerung bleiben Armin – wen wundert’s – die Gay Games 2010 in Köln, die der SC Janus vor Ort verantwortete. „So etwas vergisst keiner. Das war eine einmalige Gelegenheit für Köln und unsere Community. Es war einfach nur großartig.“ Bis heute ist Armin im Vorstand der Federation of Gay Games (FGG) als Officer Host Relation tätig und wird dieses Amt weiter ausüben. Ursprünglich wollte der Leistungstänzer seinen Tanzsport beim SC Janus etablieren. Dazu kam es nicht und Armin engagierte sich beim SC Janus ehrenamtlich als Vorstand für Verbandskontakte: so die offizielle Bezeichnung.
Nach zehn Jahren möchte Armin neue Schwerpunkt setzen, deshalb tritt er nicht mehr an und hat auch gleich seinen Nachfolger im Gepäck. Nach A kommt B: Björn Blank ist der neue Mann für dieses Amt. Der Schwimmer der Rheinperlen vertritt bereits seit 2014 den SC Janus in der Stadtarbeitsgemeinschaft LSTI und ist damit prädestiniert, die erfolgreiche Arbeit von Armin fortzusetzen. „Über die Stadtarbeitsgemeinschaft bin ich sachkundiger Einwohner im Sportausschuss der Stadt Köln und vertrete dort die Belange von Lesben, Schwulen und Transgendern“, erklärt Björn. Das ist jetzt offiziell: Im April wählte die Mitgliederversammlung des SC Janus Björn mit großer Mehrheit in dieses Amt und nahm Armin als Dank für sein Engagement als Ehrenmitglied auf.

Kategorien: Verein - Stichworte: .