Herren-Handball beim SC Janus

von Sven Wagner

Nach guten Leistungen in der Hinrunde folgte die Rückrunde. Einen erneuten Aufstieg und somit der direkte Durchmarsch der Ersten sowie eine solide Saison der Zweiten konnten die Handballer des SC Janus Köln für sich verbuchen.

SC JANUS II:

Die Hinrunde hatte gezeigt, dass in der 4. Kreisklasse jeder jeden schlagen kann. Als damaliger Tabellenfünfter hatte man die Aufstiegsränge noch klar im Blick. Mit Beginn der Rückrunde wurde das gesamte Leistungsspektrum dargeboten: hochklassige Spiele wechselten sich mit nicht so guten Leistungen regelmäßig ab. Dazu trug sicherlich auch bei, dass die Zweite nicht in jedem Spiel in Bestbesetzung antreten konnte, sondern immer wieder mit personellen Engpässen zu kämpfen hatte.

Dies tat der Moral aber keinen Abbruch. Motiviert wurden die Spiele angegangen. Siege u.a. gegen den Meister von DJK Leverkusen zeigten, welches Potential in dieser Truppe steckt. Am Ende wurde bei zehn Mannschaften der 6. Tabellenplatz errungen. Ein Punkt mehr hätte sogar ein Sprung auf Platz 4 ermöglicht, der je nach Meldungen in der kommenden Saison noch zum Aufstieg reichen könnte.

Für die kommende Saison sollten vor allem die Erfolge motivierend genug sein, weiterhin mit so viel Motivation Gas zu geben, um in 2018/19 noch weiter oben mitzuspielen.

Hier die Abschlusstabelle: www.sis-handball.de

SC JANUS I:

Zur Winterpause lag man voll im Soll. Man hatte sich an der Tabellenspitze fest gebissen und als Aufsteiger tolle Leistungen zeigen können. Mit 7:1-Punkten wurde erfolgreich in die Rückrunde gestartet. Dabei konnten die direkten Konkurrenten um den Aufstieg (TuS Ehrenfeld 65 III und Pulheimer SC IV) auf Distanz gehalten werden.

Ausgerechnet im Spitzenspiel gegen Polizei SV Köln V, dem wochenlang entgegen gefiebert wurde, lief jedoch dann nichts zusammen und es setzte eine deutliche Niederlage. Kurz danach wurde zudem knapp gegen den Longericher SC V verloren. Diese Wertung wurde jedoch zurückgenommen und ein Nachholspiel zum Saisonende angesetzt. Grund war hier eine katastrophale Schiedsrichterleistung mit der Erfindung neuer Regeln, die zu einer zu offensichtlichen Spielbeeinflussung zu unseren Ungunsten geführt hatte.

Schnell wurde dieser Tiefpunkt jedoch überwunden, da die vier nachfolgenden Spiele gewonnen werden konnten. So hatte man sich für den Saisonendspurt eine gute Ausgangslage erarbeitet: In den letzten drei Spielen gegen die direkte Konkurrenz aus Ehrenfeld, Puhlheim und Longerich (Tabellenplätze 3, 4 und 5) musste nur noch ein Sieg her, um den Aufstieg perfekt zu machen. Der erste Matchball wurde dabei zwar vergeben, da aber der Pulheimer SC IV nicht zu dem Spiel gegen uns antrat, konnten wir die fehlenden Punkte kampflos gewinnen.

Die mit Abstand beste Angriffleistung der Liga (im Schnitt 28,75 Tore pro Spiel) wurde daher mit dem direkten Durchmarsch von der 4. In die 2. Kreisklasse belohnt und es wird spannend, was in der kommenden Saison möglich sein wird.

Hier die Abschlusstabelle: www.sis-handball.de

Nach einer so langen Saison gilt es an dieser Stelle, sich bei der Trainerin und den Trainern sowie allen Zuschauerinnen und Zuschauern und unseren Damen für die Unterstützung zu bedanken, die ebenfalls ihren Anteil zu diesem Erfolg beitrugen!

Bis Anfang Juli steht nun eine Verschnaufpause an, ehe die Vorbereitung startet. Wie jedes Jahr sind auch dann wieder neue Gesichter herzlich willkommen. Ob Anfänger oder Geübte – in unseren beiden Teams werden wir für jeden einen Platz finden.

Kategorien: Sport - Stichworte: , .