Björn bei den Gay Games Paris 2018

Auch Björn – unser Vorstand für Verbandskontakte – reiste als aktiver Sportler zu den Gay Games nach Paris. Wie ihm seine Zeit dort gefallen hat, erzählt er hier selbst:

“Sportlich bin ich mit meinem 7. Platz im Triathlon über die olympische Distanz (1,5 km Schwimmen, 40 km Radfahren und 10 km Laufen) und dem 9. Platz im Halbmarathon sehr zufrieden. Insgesamt waren es tolle Spiele, die jeden Tag besser wurden. Die Eröffnungsfeier lief nicht ganz rund, auch der Triathlon verlief etwas holprig. Dagegen waren die verschiedenen Wettbewerbe im Schwimmen, Laufen und Wasserball super organisiert und die Stimmung war bestens. Wegen der weiten Distanzen in Paris habe ich leider nicht viele andere Sportarten anschauen können. Abends gab’s dann Drinks und Partys von Sportler/-innen organisiert. Super. Meistens im Marais, in den Bars oder im Sportlerdorf vorm Hotel de Ville. Ein toller Anblick. Jetzt freuen wir uns auf das nächste Jahr mit den Eurogames in Rom und die Gay Games in Hongkong 2022. Sehr gerne dann mit mehr Frauen, Männern und Trans* vom SC Janus.”

Kategorien: Sport - Stichworte: , , , .