Gold im Boxen bei den Gay Games 2018

Gold im Boxen bei den Gay Games 2018Als perfektes Ganzkörpertraining ist Boxen heute Trendsport. Dennoch war der Kampfsport in der Historie der Gay Games bislang nicht vorgesehen. Anders in Paris. Erstmals im Angebot, akkreditierten sich prompt rund 100 Sportler/-innen aus sieben Nationen und stiegen in den Ring. Mit dabei: Tobias Lippert von den Sissi-Boxern des SC Janus. Fünf Mal stellte sich der Kölner seinen Gegnern in seiner Gewichtsklasse (65 bis 74 Kilogramm). Jeweils drei Runden zu zwei Minuten. Nach drei Siegen aus drei Vorkämpfen, tags drauf dem Sieg im Halbfinale stand nach weiteren drei Runden im Finale der Sieger fest: Tobi nahm Gold für die Sissis nach Hause. “Als Sissi-Boxer mit Gold nach Hause zu kommen ist auch eine Bestätigung für das gute Training”, sagt Tobi und weiter: “Der gesamte Wettkampf war auf hohem Niveau, sehr professionell organisiert, die nationalen Boxverbände haben unterstützt und stellten die Ringrichter. Auch dadurch war es eine echte Erfahrung und hat sehr viel Spaß gemacht.” Herzlichen Glückwunsch vom SC Janus!

Die Sissi-Boxer trainieren immer donnerstags von 19 bis 20.30 Uhr in Köln-Deutz. Nach den Herbstferien findet wieder ein neuer Anfängerkurs statt. Bei Interesse E-Mail an queer-boxing@sc-janus.de.

Kategorien: Sport - Stichworte: , .