Das Volleyball-Team Himmlisch Jeck

von Normen Herud

Mitte Juli taten sich fünf volleyballbegeisterte Spieler bzw. Freunde zusammen, um über das reguläre Training hinaus am alljährlichen Turnier in Bochum teilzunehmen. Schnell war klar, dass ihre Leidenschaft derartig groß war und sie generell als Team zusammen spielen und trainieren möchten.
Dies war der Anfang von Himmlisch Jeck.

Als neue Herausforderung erweiterten sie kurzerhand das Team um mehrere motivierte Spieler und planten an der kommenden Session der schwul-lesbischen Liga mitzumischen. Das in diesem Jahr erstmals stattgefundene Sommerferientrainig nutzten sie dazu, um als Team gemeinsam zu wachsen und ihre Fähigkeiten weiter zu intensivieren.

Mit Eigeninitiative, organisatorischem Geschick und der erneuten Erweiterung des Teams konnten sie bereits Ende August ein Techniktraining in der alten Wallgasse auf die Beine stellen. Trotz bzw. während der siebenwöchigen Suche nach einem geeigneten Trainer, begann das Team selbstständig Volleyballwissen zu manifestieren und perfektionieren.

Anfang Oktober war es dann soweit, ihr erstes Tunier im C-Level fand in Bochum statt. Direkt mit zwei Kölner-Teams ging der SC Janus an den Start und zeigte mit Kampfgeist und Motivation was in ihnen steckt. Beide Teams erlangten eine erfolgreiche mittlere Platzierung. (Himmlisch Jeck belegte den 5. Platz).

Mit dem Hallenwechsel in die Borsigstraße fand sich nun Anfang Oktober auch ein passender Trainer und so dürfen sie Hermann fortan als neustes Himmlisch Jeck Mitglied begrüßen – und freuen sich nunmehr auf einen erfolgreichen Start des Trainings.
Das Ligajahr 2020 kann somit kommen.

Danke an alle, die uns so tatkräftig unterstützt haben und weiterhin fördern.

Euer Himmlisch Jeck Team

Kategorien: Sport - Stichworte: .