Stadt Köln öffnet einige Sportstätten wieder

Hintergründe im Video: Ab dem 8. Juni werden für den Vereinssport einige städtische Sporthallen und Bäder sowie der Bewegungsraum in unserer Geschäftsstelle am Hohenstaufenring 42 wieder geöffnet. Leider haben wir bis Redaktionsschluss nicht mehr erfahren können, ob wir die Sporthallen auch in den Sommerferien nutzen dürfen. Die Stadt weist uns darauf hin, dass im Zuge der weiteren Öffnung des Schulbetriebs bereits wieder freigegebene einzelne Schulsporthallen eventuell für die Vereinsnutzung gesperrt werden müssen.

Für alle Sportangebote in den städtischen Sporthallen und Outdoor ist die maximale Anzahl auf 10 Personen, im Bewegungsraum abhängig von dem Sportangebot 4 bis 7 Personen begrenzt. Beim Schwimmen ist die Teilnehmendenanzahl abhängig von der Anzahl und Länge der Bahnen.

Unter www.stadt-koeln.de/…/wiederaufnahme-des-hallensports seht ihr, ob eure Sportstätte für den Vereinssport beantragt werden kann. Bitte informiert euch bei eurer/eurem Trainer*in, wie sie/er das handhaben möchte. Der/dem Trainer*in steht es nach wie vor frei, ob und in welcher Form das Angebot wieder aufgenommen werden soll. Bitte bedenkt, dass wir noch nicht am Ende der Corona-Pandemie sind und wir behutsam mit den Lockerungen umgehen müssen. Deshalb müssen wir weiterhin die aktuelle Corona-Schutzverordnung und die Hygieneregeln strikt einhalten.

Wir haben für Euch hier wesentliche Auszüge aus einem Schreiben der Stadt Köln zusammengestellt, dass an die Partnerinnen und Partner im Sport gerichtet ist:

„Die Landesregierung NRW hat die Möglichkeiten zum Wiedereinstieg in den Sportbetrieb erneut erweitert. Die Regelungen betreffen unter anderem die Nutzung von Umkleiden und Vereinsräumen, Kontaktsport- und Wettkampfbetrieb im Freien sowie den Schwimmsport.

Die wichtigsten Änderungen:

  • Die Nutzung von Duschen, Umkleiden und Vereinsräumen ist wieder möglich, wenn der Zutritt gesteuert und der Mindestabstand von 1,5 Metern gewahrt wird
  • Für maximal bis zu 10 Personen ist Kontaktsport im Freien zulässig, nicht jedoch Kontaktsport in Hallen.
  • Breitensport-Wettbewerbe im Freien sind zulässig auf der Grundlage eines besonderes Hygiene-und lnfektionsschutzkonzeptes, während Sportfeste und ähnliche Veranstaltungen bis Ende August weiterhin untersagt sind.
  • Zu Wettbewerben dürfen maximal bis zu 100 Zuschauer unter Wahrung des Schutzkonzepts die Sportanlage betreten.
  • Im Schwimmsport ist der Betrieb von Bahnen-Schwimmbecken in Hallenbädern, Wellness-, Erlebnis-, Spaßbädern und ähnlichen Einrichtungen wieder möglich unter Beachtung der festgelegten Hygiene und lnfektionsschutzstandards.“

(Auszug aus dem Schreiben der Stadt Köln vom 29. Mai 2020)

Regelungen zum Wiedereinstieg für Mitglieder

Regelungen zum Wiedereinstieg für Trainer*innen

 

 

Kontaktsport wieder erlaubt

Kategorien: Sport - Stichworte: .