Fußball auf dem Rasen

„Nie wieder – Erinnerungstag im deutschen Fußball” gedenkt in diesem Jahr Menschen, die während des Nationalsozialismus und später aufgrund ihrer sexuellen und geschlechtlichen Identität diskriminiert und verfolgt wurden.

Schon zum 17. Mal hat die gleichnamige Initiative „Nie wieder – Erinnerungstag im deutschen Fußball“ am 27.1.2021 diesen Tag ausgerichtet. Die KickIn! – Beratungsstelle Inklusion im Fußball in Kooperation mit Queer Football Fanclubs (QFF) und dem Lesben- und Schwulenverband (LSVD) warf abends einen gemeinsamen Blick auf die queere Sporthistorie der letzten 40 Jahre. Mit dabei: Maria Engels, unsere Diversity-Verantwortliche.

Maria berichtet von dem Abend: „90 Minuten lang führte uns die Journalistin und Moderatorin Frauke Oppenberg durch den Abend. Mit persönlichen Fragen entlockte sie uns ebenso persönliche Antworten. Es wurde über Rollenbilder gesprochen, die Wichtigkeit der queeren Sichtbarkeit wurde betont und die Zusammenarbeit der LSVD mit dem DFB in Bezug auf Homophobie und Transfeindlichkeit im Fußball wurde ebenfalls dargestellt und auf die Wichtigkeit dieser Kooperation hingewiesen.“ Marias Fazit: „Es war ein lockerer Talkabend mit interessanten Gästen und Themen, voller Erfahrungen und Einblicke in die queere Vereinswelt. Von1980 bis heute wurden Entstehung, Entwicklung und Erfolge dargestellt.“

Der Stream ist auf dem BBAG e.V. – KickIn! YouTube-Kanal verfügbar.

Kategorien: Allgemein - Stichworte: , , .