Neue Corona-Schutzverordnung in NRW: 2G-plus in Innenräumen

Zum Update vom 13.1.2022

Veraltet
Bei der Sportausübung in Innenräumen gilt in Nordrhein-Westfalen seit dem 28. Dezember die 2G-plus-Regel
Beim Sport in Innenräumen (Training und Wettkampf), in Schwimmbädern und bei Wellnessangeboten (Saunen, Thermen, Sonnenstudios und ähnliche Einrichtungen) müssen Immunisierte/Genese hier künftig zusätzlich einen negativen Schnelltestnachweis, der nicht älter als 24 Stunden ist, oder einen höchstens 48 Stunden zurückliegenden PCR-Test mit sich führen (2G Plus). Diese Regelungen gelten auch für Personen, die bereits „geboostert“ worden sind.

Kein zusätzlicher Test bei Sport im Freien nötig (2G)

Für die gemeinsame Sportausübung im Freien auf Sportstätten ist ein zusätzlicher Test nicht nötig, die Sporttreibenden müssen aber immunisiert/genesen sein.

Schülerinnen und Schüler gelten aufgrund ihrer Teilnahme an den verbindlichen Schultestungen (und daher nicht vom 27. Dezember 2021 bis einschließlich 9. Januar 2022) als getestete Personen. Kinder bis zum Schuleintritt sind ohne Vornahme eines Coronatests getesteten Personen gleichgestellt.

Infos dazu auf der Webseite des Landes NRW: www.land.nrw/corona/faq

Kategorien: Sport - Stichworte: .